Bilder aus der Kletterhalle

Show Respect – Play fair

Aus dem Darmstädter Echo vom 23. 05. 2018:

Künstler gestalten mit Pfungstädter Schülern ein Graffito an der Großsporthalle

PFUNGSTADT . Einen besonderen Hingucker haben Schüler der Pfungstädter Schillerschule für Lernhilfe mit ihrem Graffito an der Wand der benachbarten Großsporthalle geschaffen, das mit seinen Slogans „Show Respect – Play fair“ und „Auf gute Freundschaft“ die für sie besonderen Werte festhält.

Jetzt trafen sich zu diesem Workshop die acht Schüler der schulischen AG „Kochen, Kunst und Kultur aus aller Welt“ mit den Graffiti-Künstlern Jörn Heilmann und Stefan Ritter auf dem Schulhof, um den Plan in die Tat umzusetzen, nachdem der Landkreis zuvor als Eigentümer der Großsporthalle zur Aktion seine Einwilligung gegeben hatte. „Bei uns ist diese Idee schon im vergangenen Herbst entstanden und seit dem Frühjahr haben wir die Aktion geplant und mit der ganzen Schule vorbereitet“, berichtete Eva Huber, die Schulsozialarbeiterin.

Zunächst Vorschläge gesammelt

Zu dieser Vorbereitung gehörte auch, dass die AG und die Schülervertretung Vorschläge für die Slogans zur Wandgestaltung gesammelt und dann im Plenum abgestimmt haben. Zudem wurden die beiden erfahrenen Künstler engagiert, mit deren Hilfe nun das Projekt umgesetzt wurde. „Für unsere Schüler war dieses demokratische Vorgehen mit der Abstimmung über die ihnen wichtigen Slogans eine gute Erfahrung, da sie so ihre Meinung äußern konnten und zudem mit dieser Aktion an der Schule deutlich ihre Spuren hinterlassen“, sagte Huber, die mit ihrer Kollegin Sabine Wollmann diese AG an der Schule leitet.

Bevor jedoch an diesem Nachmittag die ersten eigenen Sprühversuche von den Schülern, überwiegend Mädchen, unternommen werden konnten, gab ihnen Jörn Heilmann, der zuvor schon mit der städtischen Kinder und Jugendförderung ähnliche Aktionen veranstaltet hat, eine Einführung in den Umgang mit den Farben. Die beiden GraffitiExperten hatten davon gleich mehrere Kisten mitgebracht.

Zum Abschluss T-Shirts gestaltet

An einer Übungswand zeigte ihnen Heilmann dann den richtigen Einsatz der Sprühdose, um bestimmte Wirkungen wie gerade oder verlaufende Striche zu erzielen, bevor die Gestaltung des Motivs an der Hallenwand Formen annahm. Dieses Motiv hatte Jörn Heilmann zuvor bereits dort entworfen in Form eines Buchs, auf dessen Seiten der Freundschaftsslogan festgehalten werden sollte. Darüber und darunter wurde der „Respect“Slogan gesprüht und darum herum finden sich Symbole, die für die Schule stehen. Dazu gehören der Apfel für die gesunde Ernährung, die Gitarre für den schulischen Schwerpunkt Musik, der Basketball für den Sport und das Buch selbst für das Lernen.

Nach der mehrstündigen Aktion gab es für die Teilnehmer eine besondere Erinnerung. „Ihr dürft euch jetzt alle noch TShirt in AirbrushTechnik gestalten“, forderte Heilmann die jungen Leute auf, die die fünften bis achten Klassen der Schule besuchen.

Möglich wurde diese gesamte Aktion dank der Unterstützung durch die „Partnerschaft für Demokratie“ in Pfungstadt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“.

Text: Claudia Stehle

Bilder:

Klasse - wir singen!

Bilder: