12.12. und 13.12.2013 Weihnachtliche Aufführungen

Unsere Weihnachtsfeier fand diesmal am 12.12. von 15:30 bis ca 18:00 in der Aula unserer Schule statt. Die Veranstaltung wurde vom Förderverein organisiert. Es gab Bratäpfel von Herrn Gräser, Kaffe und Plätzchen von den Fördervereinsmitgliedern, sowie weihnachliche Holzbasteleien von Herrn Wollner und der Werk-Ag.
Schon seit Wochen hörte man in der Schule Weihnachtslieder und weihnachtliche Musikstücke, die von den Klassen sowie der Musik-Ag vorgetragen wurden. Nach der knapp über 60 Minuten dauernden Musikvorführung gab es im Anschluss noch genug Zeit sich noch gemütlich zu unterhalten. Obwohl es für die Kinder teilweise stressig war (Aufregung und Proben) war es doch insgesamt ein gelungener Nachmittag aus der Reihe:
"Das sollten wir wieder tun!"

 

Weihnachtsfeier im Altenzentrum

Unsere zweite weihnachtliche Aufführung fand am 13.12. von 10:30 bis 11:30 im pfungstädter Alten- und Pflegeheim statt. Die ganze Schule kam ins Pflegeheim um den alten Menschen ein wenig Freude zu machen und ich denke, dass das auch gelungen war! Das musikalische Programm war fast das Selbe, das wir schon am Vortag dargeboten hatten.
Obwohl es ziemlich eng für uns war, hatten die Kinder doch sehr viel Spaß am Singen und Musizieren. Die Bewohner und die für Veranstaltungen zuständige Frau, Frau Vers, luden uns ein, doch bald wieder zu kommen. Das wäre sicher keine schlechte Idee, wir waren ja auch im Sommer schon mal da und auch damals waren die Leute sehr begeistert und uns allen hatte das auch viel Spaß gemacht.

Erster Preis beim Europäischen Musikwettbewerb ESP 2013

Am 13. April durfte die Klasse BOS1 unserer Schule zusammen mit Frau Reuter-Damm, Herrn Gellner, Frau Stiegler und Herrn Herr zur Preisverleihung nach Frankfurt zur Musikmesse fahren.

Der insgesamt mit bis zu 21.000 Euro dotierte Preis wird seit 2010 von der SOMM – Society Of Music Merchants e. V. vergeben. Über 40 Projekte aus Deutschland und Österreich hatten sich in diesem Jahr beworben, sechs von ihnen wurden von einer Fachjury als Preisträger bestimmt. Unsere Schule erhielt den ersten Preis für Förderschulen. Die Jury beurteilte unseren Beitrag folgendermaßen:

"Auch oder gerade an Förderschulen können Musikprojekte viel bewegen. Ein hervorragendes Beispiel dafür war die Schillerschule Pfungstadt, an die eine Förderung von 4.000 Euro geht. So lobte Jurymitglied Georg Biegholdt schon allein die Ausgangssituation des Projektes, weil „ein klassisches Stück für heutige Schüler zugänglich und interessant aufbereitet“ wurde. Die Schüler wurden in diesem konkreten Fall nicht nur musikalisch weitergebildet, sondern sie lernten mit einem Instrument besser umzugehen und auch miteinander besser klar zu kommen. „Wenn Musik über ihren ganz eigenständigen Wert hinaus in dieser Form einen Beitrag zur sozialen Entwicklung leisten kann“, erläuterte Biegholdt in seiner Laudatio, „so ist dies großartig.“

Doch vorher gab es viel zu tun. Dies war unsere erste Teilnahme bei diesem Wettbewerb. Wir haben intensiv dafür geprobt und alle haben sich redlich Mühe gegeben. Unseren Beitrag kann man sich im Internet ansehen.

Beitrag der Schillerschule